Was ist Nikotinentzug?

Der Nikotinentzug beinhaltet eine Reihe von Symptomen, die in den ersten Wochen eines abrupten Absetzens oder der reduzierten Einnahme von Nikotin auftreten können. Unser Leitfaden viele nützliche Informationen dazu.

Ist Ihr Körper nikotinabhängig, werden jedes Mal, wenn Sie Rauchen, Neurotransmitter in Ihrem Gehirn freigesetzt – unter anderem auch das Glückshormon Dopamin.

Dopamin sorgt für ein Gefühl der Entspannung und Zufriedenheit, wenn Sie eine Zigarette rauchen. Geben Sie das Rauchen auf, können deshalb Entzugssymptome auftreten. Das kann schwer sein, ist jedoch eine natürliche Reaktion Ihres Körpers auf dem Weg zum Nichtraucher. Bleiben Sie jetzt stark. Halten Sie durch. Im weiteren Verlauf des Entwöhnungsprozesses wird es besser.

Beim Absetzen von Nikotin – sogar bereits 30 Minuten nach der letzten Zigarette – können Entzugserscheinungen auftreten. Diese hängen von der Stärke Ihrer Sucht ab und können folgende Symptome umfassen, u.a.:

Starkes Verlangen nach Nikotin

Unruhe

Husten und möglicherweise rauer Hals

Depressionen

Konzentrationsschwierigkeiten

Kopfschmerzen

Schlaflosigkeit

Bauchkrämpfe

Reizbarkeit

Übelkeit

Schwitzen

Kribbeln in den Händen und Füßen

Gewichtszunahme

Geben Sie das Rauchen auf, können Entzugssymptome auftreten. Das kann eine Herausforderung sein, ist jedoch eine natürliche Reaktion Ihres Körpers auf dem Weg zum Nichtraucher.

Bleiben Sie jetzt stark. Halten Sie durch. Im weiteren Verlauf des Entwöhnungsprozesses wird es besser.

Nicotinell 17,5 mg/24-Stunden-Pflaster; Nicotinell 35 mg/24-Stunden-Pflaster; Nicotinell 52,5 mg/24-Stunden-Pflaster transdermales Pflaster zur Anwendung bei Erwachsenen (Wirkstoff: Nicotin)

Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten. Die transdermalen Pflaster müssen vor u. nach Gebrauch f. Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: NIC1-E04

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nicotinell Spearmint 2 mg Kaugummi, Kaugummi Tropenfrucht 4 mg und Kaugummi 2 mg / 4 mg Cool Mint wirkstoffhaltiges Kaugummi (Wirkstoff: Nicotin als Nicotin-Polacrilin (1:4))

Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Raucher, die zurzeit nicht in der Lage sind, sofort mit dem Rauchen vollständig aufzuhören, können Nicotinell Kaugummi zunächst zur Verringerung ihres Zigarettenkonsums (Rauchreduktion) verwenden, um auf diesem Wege den Einstieg in den Rauchausstieg zu erreichen. Die Stärke zu 4 mg ist angezeigt, wenn es zu schweren Entzugserscheinungen kommt. Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen i.d.R. die Erfolgsraten. Enth. Butylhydroxytoluol (E 321), Natrium, Levomenthol, Minzaroma u. Sorbitol (E 420).

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: NIC4-E05

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nicotinell Lutschtabletten 1 mg / 2 mg Mint, Lutschtablette gepresst, zur Anwendung in der Mundhöhle. (Wirkstoff: Nicotin als Nicotinbis[(R,R)-tartrat] 2 H2O) Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit durch Linderung von Nicotinentzugssymptomen, einschließlich Craving oder zur zeitweiligen Verringerung des Zigarettenkonsums bei Rauchern, die motiviert sind mit dem Rauchen aufzuhören. Ein permanenter Rauchausstieg ist dabei letztendlich das Ziel. Die Stärke zu 2 mg ist bei schweren Entzugserscheinungen geeignet. Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen i.d.R. die Erfolgsraten. Lutschtablette nicht kauen oder schlucken. Enthält Levomenthol, Pfefferminzöl, Aspartam (E 951), Maltitol (E 965) u. Natrium. Packungsbeilage beachten.

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: NIC3-E05

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichttexte