Ernährungstipps für den Ex-Raucher – Rauchen aufhören ohne viel zuzunehmen

Gesunde Ernährung hilft über Entzugserscheinungen hinweg und verhindert eine Gewichtszunahme. Lesen Sie dazu einige hilfreiche Vorschläge:

1

Snacks für zwischendurch

  • Brot oder Brötchen aus Vollkornmehl
  • Trockenfrüchte
  • Früchte wie Äpfel, Bananen, Pfirsiche usw.
  • Fettarmer Joghurt mit wenig Zuckerzusatz
  • Vollkorn-Getreideflocken
  • Ungesalzene Nüsse

2

Stärkung ohne viel Vorbereitung

  • Halbes Sandwich
  • Gemüsestifte, zum Beispiel aus Karotten, Sellerie, Gurken, grüne Paprika usw.
  • Popcorn oder Reiscracker in verschiedenen Geschmacksrichtungen
  • Geschnittene Früchte wie zum Beispiel Wassermelone oder Ananas
  • Frucht- und Joghurt-Smoothies

3

SOS-Snacks

Zur Ablenkung und Beschäftigung

  • Gemüsestifte, zum Beispiel aus Karotten, Sellerie, Gurken, grüne Paprika usw.
  • Zuckerfreies Kaugummi
  • Zuckerfreie Bonbons
  • Zuckerfreie Atemfrisch-Dragees

4

Selbstgemachte Leckereien

Viele Menschen verspüren ein starkes Verlangen nach etwas Süßem, wenn sie mit dem Rauchen aufgehört haben. In diesen Fällen können selbstgemachte Leckereien über das Rauchverlangen hinweghelfen. Wenn Sie also Lust auf etwas Süßes bekommen, können Sie auf diese Snacks zurückgreifen:

  • Selbstgemachtes Müsli
  • Powerballs oder Dattelkonfekt (150g Mandeln und 150g Datteln zerkleinern und zu kleinen Bällchen formen)
  • Selbstgemachtes Eis aus püriertem Obst
  • Fruchtspieße
  • Quarkcreme mit Beeren

Was hilft gegen Rauchverlangen nach dem Essen

Lesen Sie einige Tipps zur Linderung des Rauchverlangens direkt nach dem Essen.

Tipps erhalten >

Warum Aufhören schlechte Laune macht

Entzugserscheinungen? Sie sind nicht allein.

Mehr erfahren >

Nichtraucher-Tipp von Melanie:

Kauen Sie Kaugummi. Das lenkt ab, wenn es stressig wird.

Schauen Sie dieses Video an >

Nicotinell 17,5 mg/24-Stunden-Pflaster / Nicotinell 35 mg/24-Stunden-Pflaster / Nicotinell 52,5 mg/24-Stunden-Pflaster Wirkstoff: Nicotin Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Eine Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten.

Apothekenpflichtig. Stand: 10/2016. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nicotinell Kaugummi 2 mg Cool Mint / Nicotinell Kaugummi 4 mg Cool Mint / Nicotinell Spearmint 2 mg Kaugummi / Nicotinell Kaugummi Tropenfrucht 4 mg Wirkstoff: Nicotin Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Raucher, die zurzeit nicht in der Lage sind, sofort mit dem Rauchen vollständig aufzuhören, können Nicotinell Kaugummi zunächst zur Verringerung ihres Zigarettenkonsums (Rauchreduktion) verwenden, um auf diesem Wege den Einstieg in den Rauchausstieg zu erreichen. Die Stärke zu 4 mg ist angezeigt, wenn es zu schweren Entzugserscheinungen kommt. Eine Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten. Warnhinweis: Enthält Sorbitol, Natrium und Butylhydroxytoluol (E 321).

Apothekenpflichtig. Stand: Cool Mint/Spearmint: 10/2017.Tropenfrucht: 06/2016. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nicotinell Lutschtabletten 1 mg Mint / Nicotinell Lutschtabletten 2 mg Mint Wirkstoff: Nicotin Anwendungsgebiete: Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit durch Linderung von Nicotinentzugssymptomen, einschließlich Craving oder zur zeitweiligen Verringerung des Zigarettenkonsums bei Rauchern, die motiviert sind mit dem Rauchen aufzuhören. Ein permanenter Rauchausstieg ist dabei letztendlich das Ziel. Die Stärke zu 2 mg ist bei schweren Entzugserscheinungen geeignet. Eine Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten. Warnhinweis: Enthält Maltitol (E 965), Aspartam (E 951) und Natrium.

Apothekenpflichtig. Stand: 06/2016. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichttexte