Bereiten Sie Ihr Zuhause auf die Raucherentwöhnung vor

Der Zigarettengeruch, der in Möbeln und Teppichen hängt, erschwert das Aufhören. Daher empfiehlt es sich, das Zuhause auf den Ausstieg vorzubereiten.

1

Ausmisten

Entfernen Sie alles, was das Rauchverlangen auslösen könnte, z.B.:

  • Aschenbecher
  • Feuerzeuge und Streichhölzer
  • Zigaretten
  • Aufbewahrungsbehältnisse für Zigaretten
  • Fotos von Ihnen mit Zigarette in der Hand

2

Reinigen

Beseitigen Sie den Tabakgeruch und räumen Sie alles weg, was Sie an das Rauchen erinnert.

  • Reinigen Sie alle Stoffe, die Rauchgeruch binden, z.B. Vorhänge, Kleider, Teppichböden, Teppiche, Polster, Laken, Überdecken, Lampenschirme und Handtücher.
  • Wenden Sie Ihre Matratze und reinigen Sie beide Seiten mit dem Staubsauger.
  • Tauschen Sie Ihre Kissen aus.
  • Wischen Sie alle harten Oberflächen: Möbel, Wände, Fenster, Spiegel und Lampen
  • Öffnen Sie bei jeder Gelegenheit die Fenster und lassen Sie frische Luft herein.

3

Vorbeugen

Besorgen Sie sich einen Vorrat an Dingen, die Sie bei der
Überwindung des Rauchverlangens unterstützen könnten:

  • Gesunde Snacks, wie Früchte und frisches Gemüse
  • Zuckerfreie Kaugummis oder zuckerfreie Süßigkeiten
  • Nikotinkaugummis oder -lutschtabletten
  • Puzzles oder Spiele
  • Bücher und Zeitschriften, die Sie schon immer lesen wollten

4

Umräumen

Verändern Sie Ihre Umgebung so, dass Ihnen das Rauchen
erschwert wird.

  • Räumen Sie alle Bereiche um, in denen Sie früher gerne geraucht haben.
  • Schaffen Sie sich zu Hause einen neuen Bereich nur für sich selbst.
  • Umgeben Sie sich mit Dingen, die Sie fröhlich machen und motivieren, etwa Fotos von geliebten Menschen oder Zitate.
  • Verwandeln Sie Ihr Zuhause in eine rauchfreie Zone. Das heißt Rauchverbot für alle!

Essen während der Entwöhnung

Ernährungstipps, die nicht nur über Entzugserscheinungen hinweghelfen, sondern auch einem Plus auf der Waage entgegenwirken können.

Weiterlesen >

Auto rauchfrei machen

Tatsache ist: Das Rauchen während der Fahrt erhöht die Unfallgefahr.

Weiterlesen >

Wenn Ihr Partner noch raucht

Wenn Personen aus Ihrem engen Umfeld rauchen, fällt das Aufhören wesentlich schwerer. Doch es gibt Strategien, die helfen…

Weiterlesen >

Nicotinell 17,5 mg/24-Stunden-Pflaster; Nicotinell 35 mg/24-Stunden-Pflaster; Nicotinell 52,5 mg/24-Stunden-Pflaster transdermales Pflaster zur Anwendung bei Erwachsenen (Wirkstoff: Nicotin)

Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen in der Regel die Erfolgsraten. Die transdermalen Pflaster müssen vor u. nach Gebrauch f. Kinder unerreichbar aufbewahrt werden.

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: NIC1-E04

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nicotinell Spearmint 2 mg Kaugummi, Kaugummi Tropenfrucht 4 mg und Kaugummi 2 mg / 4 mg Cool Mint wirkstoffhaltiges Kaugummi (Wirkstoff: Nicotin als Nicotin-Polacrilin (1:4))

Zur Linderung von Nicotinentzugssymptomen, zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit. Raucher, die zurzeit nicht in der Lage sind, sofort mit dem Rauchen vollständig aufzuhören, können Nicotinell Kaugummi zunächst zur Verringerung ihres Zigarettenkonsums (Rauchreduktion) verwenden, um auf diesem Wege den Einstieg in den Rauchausstieg zu erreichen. Die Stärke zu 4 mg ist angezeigt, wenn es zu schweren Entzugserscheinungen kommt. Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen i.d.R. die Erfolgsraten. Enth. Butylhydroxytoluol (E 321), Natrium, Levomenthol, Minzaroma u. Sorbitol (E 420).

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: NIC4-E05

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nicotinell Lutschtabletten 1 mg / 2 mg Mint, Lutschtablette gepresst, zur Anwendung in der Mundhöhle. (Wirkstoff: Nicotin als Nicotinbis[(R,R)-tartrat] 2 H2O) Zur Anwendung bei Erwachsenen. Zur Unterstützung der Raucherentwöhnung bei Nicotinabhängigkeit durch Linderung von Nicotinentzugssymptomen, einschließlich Craving oder zur zeitweiligen Verringerung des Zigarettenkonsums bei Rauchern, die motiviert sind mit dem Rauchen aufzuhören. Ein permanenter Rauchausstieg ist dabei letztendlich das Ziel. Die Stärke zu 2 mg ist bei schweren Entzugserscheinungen geeignet. Beratung und Betreuung des Patienten erhöhen i.d.R. die Erfolgsraten. Lutschtablette nicht kauen oder schlucken. Enthält Levomenthol, Pfefferminzöl, Aspartam (E 951), Maltitol (E 965) u. Natrium. Packungsbeilage beachten.

Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: NIC3-E05

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pflichttexte